4:1 Niederlage in Ostermiething

E-Mail Drucken PDF

Zu einem Sechs-Punkte-Spiel kam es für die Mannschaften der Union Ostermiething und dem SV Neumarkt/Pötting. Der Tabellendreizehnte der Landesliga West, hatte den Tabellenzwölften zu Gast. In diesem Sechs-Punkte-Spiel sollten jedoch die um einen Platz schlechteren platzierten Hausherren die Oberhand behalten. Nach einer starken Drangphase des Gastgebers, entwickelte sich ein spannendes Duell, welches am Ende mit 4:1 zugunsten der Ostermiethinger beendet werden konnte. Aufgrund des Sieges, zieht die Union an den Neumarktern vorbei und ist nur noch einen Zähler vom rettenden Ufer entfernt. [Bericht Ligaportal]

 
 
Ostermiethinger Drangphase wird mit Tor belohnt

Gleich zu Beginn konnten die Hausherren das Spiel an sich reißen und kontrollierten das Geschehen. Dieser Druck sollte sich dann in der 17.Minute mit etwas Glück bezahlt machen. Nach einer abgerissenen Flanke von Philipp Wasner, senkte sich die Kugel zum 1:0 über Torhüter Ecker hinweg ins Tor. Danach spielte der Gastgeber weiter aggressiv nach vorne und suchte den Abschluss. Sowohl für die Hausherren, als auch für die Gäste sollte es im ersten Spielabschnitt keine Tore mehr zu bejubeln geben.

 
Hausherren erhöhen in Minute 49 auf 2:0

Sowie in Halbzeit eins, als auch in Halbzeit zwei, gehörten die Anfangsminuten dem Gastgeber. Diesmal musste die Trappl-Elf nur vier Minuten warten, bis sie einen weiteren Treffer bejubeln konnten. Nach einem Standard, sorgte der stark aufspielende Josef Sigl für das 2:0. Danach agierte die Aschauer-Truppe offensiver und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Während nun die Gäste das Spiel gestalteten, jedoch die Kugel nicht im Tor von Ostermiething-Keeper Holzner unterbrachten, schlug der Gastgeber eiskalt zu. Den schnell ausgeführten Konter, schloss in Minute 63 Franz Liener zur Vorentscheidung ab. Obwohl die Mannschaft aus Neumarkt nur drei Minuten nach dem 3:0 den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen konnte, sollte es an diesem Nachmittag zu keiner Sensation mehr reichen. Obwohl die Gäste noch die ein oder andere Chance vorfinden konnten, waren es erneut die Heimischen die das Leder im Tor unterbringen konnten. Michel Hernandez, der zuvor schon eine gute Möglichkeiten vorfinden konnte, stellte in der 84.Minute den Endstand zum 4:1 her.

 
Stimme zum Spiel:

Thomas Köster, CO-Trainer Union Ostermiething:

"Über neunzig Minuten gesehen geht der Sieg dann wohl auch in Ordnung. Obwohl die Gäste aus Neumarkt sehr oft für Gefahr sorgen konnte, waren wir vor dem Tor eiskalt. Da wir sehr viel für das Spiel investierten, ist der Dreier am Ende auch verdient. Da an diesem Spieltag die Konkurrenten Punkte liegen gelassen haben, sind wir wieder mitten drin, im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga West."

 

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH