6. Niederlage in Serie! SV Neumarkt/Pötting beendet Zusammenarbeit mit Trainer Peter Erlach

E-Mail Drucken PDF

6. Niederlage in Serie! SV Neumarkt/Pötting beendet Zusammenarbeit mit Trainer Peter Erlach [LIGAPORTAL]

Die sechste Runde der Landesliga West ist seit Samstag Geschichte und innerhalb kürzester Zeit trennen sich zwei Vereine von ihren Trainern. Nach dem gestrigen Trainerwechsel beim FC Braunau gibt es nur 24 Stunden später die nächste Trainerentlassung. Diesmal aus dem Lager des SV Ritterbräu Neumarkt/P., wo man sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Peter Erlach trennt. Nach sechs Runden, einem Torverhältniss von 3:23 und null Punkten auf dem Zählerkonto, sieht die sportliche Leitung des Vereins Handlungsbedarf und zieht die Reißleine.



Peter Erlach: "Als ich heute um 16 Uhr zu unserer Besprechung musste, dachte ich mir bereits worum es gehen könnte. Ich respektiere die Entscheidung des Vereins und möchte mich vor allem bei Stefan Aschauer, welcher sich um die sportliche Leitung des Vereins kümmert, für das Vertrauen und die Zusammenarbeit bedanken. Er ist bis zuletzt, auch nach den heftigen Niederlagen, hinter mir gestanden. Wir hofften, dass die Mannschaft ein Zeichen setzt. Leider umsonst! Ich hoffe, dass die Trennung von mir ein Zeichen ist, damit die Mannschaft den Ernst der Lage erkennt. Ich lernte in Neumarkt viele tolle Persönlichkeiten kennen, dafür bin ich genauso dankbar wie über die Zusammenarbeit mit dem Verein. Nach ein bisschen Abstand werde ich hoffentlich bald wieder auf einer anderen Trainerbank auftauchen."

Stefan Aschauer, Sektionsleiter SV Ritterbräu Neumarkt/P. "Der Druck wurde immer größer. Wir wollten einen Trainerwechsel vermeiden aber die sportliche Situation hat uns zu dieser Handlung gezwungen. Wir hofften, dass wir wieder punkten, jedoch war keine Besserung in Sicht. Nachfolger ist noch keiner gefunden, daher übernehme ich interimistisch das Traineramt. Wir werden ab heute vereinzelt Gespräche führen, jedoch keinen Schnellentschluss wagen und können daher noch keine genau Zeit nennen, wann wir den richtigen Mann für unseren Verein gefunden haben. Die Mannschaft ist körperlich fit, dass ist keine Frage, wir möchten uns ab dieser Woche wieder anders präsentieren und uns Schritt für Schritt aus dieser prekären Situation befreien."

 

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH