20 Gegentore in den letzten vier Spielen - 5:0 (2:0) Debakel in Esternberg

E-Mail Drucken PDF

vs EsternbergDas Duell der Nachzügler ging mit einem grandiosen 5:0-Sieg an die Union Handy Shop Esternberg. Der Zehnte der Landesliga West empfing zur sechsten Runde das Tabellenschlusslicht aus Neumarkt/P. Nach neunzig Minuten und einer klar überlegenen Mannschaft aus Esternberg feiert man den zweiten Sieg in Serie. Durch Tore von Markus Hartinger, Sebastian Witzeneder und drei Treffern von Roland Krivec platziert man sich nun mit sieben Punkten am zehnten Tabellenplatz.

 
Esternberg kontrolliert Halbzeit eins

Einen Traumstart legte die Mannschaft von Trainer Josef Hamedinger hin, konnte man bereits nach 13 gespielten Minuten in Führung gehen. Während die Heimelf alles unter Kontrolle hatte und Ball und Gegner gut laufen ließ, waren die Gäste nach einem abgefälschten Freistoß das erste Mal gefährlich, jedoch konnte Arnezeder Patrick den Ball nicht im Tor von Esternberg Schlussmann Fasching unterbringen. In Minute 36 erhöhten die überlegenen Esternberger durch Roland Krivec auf 2:0. Mit dieser verdienten Führung ging es in die Halbzeit.

 
Ersatzgeschwächte Neumarkter gehen mit 5:0 unter

Den erneuten Traumstart in Halbzeit zwei konnten wieder die Esternberger verzeichnen, als man bereits nach zwei gespielten Minuten und dem zweiten Treffer von Mittelfeldmann Roland Krivec die Führung auf 3:0 ausbauen konnte. Die Gäste aus Neumarkt müssen auf den verletzten Stammtorhüter Veroner und auf den mit Rot gesperrten Mittelfeldakteur Rudolf Parzermair verzichten. Die junge Mannschaft von Trainer Peter Erlach konnte auch in Halbzeit zwei für keine nennenswerte Torchance sorgen und musste nach dem dritten Treffer an diesem Tag von Roland Krivec und dem Treffer von Stürmer Witzeneder die Gegentore vier und fünf hinnehmen.

 
Stimme zum Spiel:

Peter Erlach, Trainer SV Ritterbräu Neumarkt/P.:

"Nach dieser erneuten Niederlage bin ich natürlich sehr enttäuscht. Esternberg schoss sieben Mal auf das Tor und traf dabei fünf Mal. Wir machten es ihnen zu einfach. Wir motivieren uns von Spiel zu Spiel, kassieren jedoch jede Woche eine Niederlage nach der Anderen.

 

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH