• Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.

Leider nur ein Unentschieden nach Last-Minute Ausgleich der Esternberger - 1:1 (0:0)

E-Mail Drucken PDF

Abstiegskampf pur bei der Begegnung zwischen der Union Handy Shop Esternberg und dem SV Ritterbräu Neumarkt/P. Der Kampf um den Verbleib in der Landesliga West powered by Autohaus Erwin Kreil spitzt sich allmählich zu und entwickelt sich zu einem wahren Hitchcock-Krimi. 

[ ALLE FOTOS ] Während Neumarkt nach Siegen gegen Stadl-Paura und Braunau sowie einem Punktgewinn gegen Spitzenreiter Gurten so etwas wie die Mannschaft der Stunde ist, kam die junge Esternberger Mannschaft bislang noch nicht richtig in Schwung. Die Sauwaldveilchen waren sich aber scheinbar der heiklen Lage bewusst und erkämpften sich schließlich in letzer Sekunde ein verdientes 1:1 Unentschieden gegen die Stanislavjevic-Elf.Esternberg bemüht, aber ohne Durchschlagskraft Die Mannschaft von Trainer Josef Hamedinger zeigte von Anpfiff weg eine äußerst engagierte Darbietung und konnte zu Beginn das Spiel an sich reissen. Die Gäste aus Neumarkt dagegen wirkten nicht ganz so aggressiv wie in den Begegnungen zuvor und waren in erster Linie mit Defensivarbeit beschäftigt. Die Gastgeber dagegen spielten munter nach vorne und hatten deutliche Vorteile, scheiterten aber zumeist am letzten Pass, der nicht ankam. Esternberg war nur dann bedingt gefährlich, wenn der stark spielende Legionär Vaclav Mrkvicka an einer Aktion beteiligt war. Demzufolge fanden die Sauwaldveilchen zwar die eine oder andere gute Möglichkeit vor, ließen diese aber ungenutzt. Die Gäste aus Neumarkt waren ausschließlich im Konterspiel gefährlich, scheiterten aber zumeist schon vorher an der guten Esternberger Hintermannschaft. Turbulente Schlussphase mit glücklichem Ausgang für Esternberg Die zweite Spielhälfte war ebenso wie die erste vor allem von vielen, intensiv geführten Zweikämpfen geprägt. Das Spielgeschehen verlagerte sich mit Fortlauf des Spiels immer mehr in die Hälfte der Gäste. Die Gastgeber drängten nun auf den Führungstreffer, während Neumarkt sich mit einem Punktgewinn zufrieden zu geben schien. Ein wenig entgegen dem Spielverlauf waren es dann aber die Gäste aus Neumarkt, die in der 83. Minute durch Florian Schwenter in Führung gingen. Esternberg steckte aber nicht auf und wollte die gute Leistung zumindest mit einem Punktgewinn belohnen. Als schließlich die Nachspielzeit anbrach, schienen die Gäste schon wie der sichere Sieger auszusehen, ehe der zuvor eingewechselte Michael Kuffner das vielumjubelte 1:1 für sein Team erzielte. Danach war sofort Schluss im Esternberger Heinz-Ertl-Stadion und unter dem Strich hilft dieser eine Punkt wohl keinem der beiden Teams im Kampf um den Klassenerhalt. Stimme zum Spiel: Goran Stanislavjevic (Trainer SV Ritterbräu Neumarkt/P.) "Natürlich ist ein Gegentor in der allerletzten Sekunde sehr bitter. Ich muss aber sagen, dass dieses Remis aufgrund des Spielverlaufes in Ordnung geht, denn Esternberg tat mehr für das Spiel und hat sich diesen einen Punkt wahrlich erkämpft."

 

|Spielplan|

spielplan_ergebnisse

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH