5:1 Heimneiderlage gegen Hertha Wels

E-Mail Drucken PDF

Der Gastgeber aus Neumarkt/Pötting, welcher sich noch mitten im Abstiegskampf befindet, bekam es in der 24.Runde der Landesliga West mit dem WSC Hertha Wels zu tun. Sowie in der Vorwoche als auch heute, präsentierte sich die Grochar-Elf in einer starken Verfassung und feiert am Ende einen verdienten 5:1-Auswärtssieg. In bestechender Form und absoluter Torlaune zeigte sich Goalgetter Robert Lenz, welcher alle fünf Treffer erzielen konnte und die Hausherren quasi im Alleingang deklassierte. [Bericht Ligaportal]


 
Hertha kontrolliert das Geschehen

Die Gastmannschaft aus Wels war von Anfang an bemüht das Spiel zu gestalten und konnte auch das Kommando sofort übernehmen. So dauerte es dann bis zur 17.Minute als man den zurzeit verdienten Führungstreffer erzielen konnte. Die Hausherren aus Neumarkt versuchten die stark aufspielende Grochar-Elf so gut wie möglich an ihren Offensivbemühungen zu hindern, jedoch war es in Minute 30 erneut Robert Lenz, welcher die Führung ausbauen konnte. Obwohl noch die ein oder andere Torchancen vorgefunden werden konnte, ging es mit dieser Zwei-Tore-Führung in die Kabinen.
Lenz in Halbzeit zwei nicht zu bremsen

Trotz des Rückstands gab sich die Truppe von Trainer Stefan Aschauer nicht auf und versuchte gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts den Anschlusstreffer zu erzielen. Nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff wurden diese Bemühungen belohnt, als Yalcin Demir die Kugel an Fuchsjäger vorbei über die Linie drucken konnte. Doch keineswegs geschockt vom Gegentreffer agierten die Welser munter weiter und sorgten in der 63.Minute wieder für den Zwei-Tore-Vorsprung. Torschütze erneut: Robert Lenz! Der wohl schönste Treffer an diesem Abend gelang der Gastmannschaft zirka 20 Minuten vor Abpfiff. Nach einem Angriff über die Seite war es dann, wer wenn nicht er, Robert Lenz, welcher das Leder mit einem "Ferserl" im langen Eck und somit unhaltbar für Neumarkt-Keeper Ecker unterbringen konnte. Trotz des deutlichen Rückstand kamen sowohl die Neumarkter als auch die Welser noch zu weiteren Chancen. In dieser Phase von guten Möglichkeiten sorgte dann zum letzten Mal an diesem Abend, Robert Lenz für den 5:1-Endstand.
Stimmen zum Spiel:

Andreas Steininger, Sportlicher Leiter WSC Hertha Wels:

"Das Ergebnis entspricht auch dem Spielverlauf. Wir kontrollierten das Geschehen und hatten noch weitere Chancen um den Sieg noch höher ausfallen lassen zu können. Wie auch in der Vorwoche konnten wir in Führung gehen und durch die individuelle Klasse unseres Kaders hatten wir dann alles unter Kontrolle. Eine beachtliche Leistung von Robert Lenz, welcher sowohl in der Vorwoche als auch heute gleich fünf Treffer erzielen konnte."


 

|Frühschoppen 9. Juni|

Plakat_a2_kickass_breite400

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH