0:1 Heimniederlage gegen Bad Wimsbach

E-Mail Drucken PDF

Den Abschluss der 21.Runde in der Landesliga West machten die Mannschaften aus Neumarkt/Pötting und dem SK Bad Wimsbach. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation fieberte man seit Tagen diesem Sechs-Punkte-Spiel entgegen, welches nach neunzig Minuten die Brummayer-Elf zugunsten ihrerseits entscheiden sollte. [Bericht Ligaportal]

Goldtorschütze an diesem Nachmittag war Wimsbach-Torjäger Szilveszter Bori. Aufgrund dieses vollen Erfolgs, ziehen die Grün-Weißen aus Wimsbach an Andorf vorbei und platzieren sich nach dieser Runde auf dem zehnten Tabellenplatz, währen die Truppe von Trainer Stefan Aschauer auf den 12. und somit ersten Abstiegsplatz der Landesliga West rutscht.
Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten

Für beide Mannschaften ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf und beide Mannschaften versuchten ihr Glück gleich zu Beginn des Spiels in der Offensive. Während die Hausherren nach wenigen Minuten durch Stürmer Praschl die erste gute Chance zur Führung hatten, war es bei den Gästen ein Standard vom Mittelfeldmotor Thomas Plasser, welchen Torhüter Ecker stark parieren konnte. Mit Fortdauer des Spiel, konnte die Brummayer-Elf das Spiel mit leichten spielerischen Vorteilen ihrerseits gesalten. Bis zur 27.Minute dauerte es dann bis Wimsbachs-Bori, nach einer Flanke von Kamesberger, per Kopf die Führung für die Gastmannschaft herstellen konnte. Angetrieben vom Führungstreffer wurden die Hausherren immer aktiver und verzeichneten noch die ein oder andere Chance. Die Beste hatte Wimsbachs-Nummer 7, Thomas Plasser, der mittles eines Volleyschuss, Torhüter Ecker zu einer Glanzparade zwang. Kurz vor dem Pausenpfiff waren es noch einmal die Hausherren die für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgen konnte, doch Viroel Nicolae wurde entscheiden am Abschluss gehindert.

 

|Frühschoppen 9. Juni|

Plakat_a2_kickass_breite400

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH