Nächste Nullnummer beim 0:1 in Pettenbach

E-Mail Drucken PDF

Union Pettenbach mit Lucky Punch kurz vor Schluss! Achleitner lässt Waldhör-Elf jubeln (Ligaportal: geschrieben von Michael Fuchs)

Zum Freitagabendspiel in der 18. Runde der Landesliga West, empfing die Union Sparkasse Pettenbach die Gäste aus Neumarkt/Pötting.

Spielerische Gustostückerl waren über neunzig Minuten lang Mangelware, vielmehr lieferte man sich ein Duell geprägt von Kampf und Krampf.

Bis knapp vor dem Ende hatte es den Anschein, als würde die Gästedefensive keinen Gegentreffer zulassen, bis Pettenbach-Kapitän Achleitner mit einem gefühlvollen Abschluss das späte 1:0 erzielen konnte.

 
Pettenbach mit spielerischen Vorteilen

Die Hausherren kamen besser aus den Kabinen und konnten die Gäste vorerst vom eigenen Tor fernhalten. Wirklich nennenswerte Aktionen waren in den ersten 45 Minuten jedoch Mangelware. Obwohl der Gastgeber versuchte den Ball und Gegner laufen zulassen, kamen am Ende keine zwingenden Aktionen zustande. Die Defensivabteilung der Gäste stand sattelfest und machte alle gefährlichen Aktionen bereits vor dem 16-Meter-Raum zunichte.

 
Neumarkt mit der Chance - Pettenbach mit dem Tor

Die rund 250 Zuseher in der f4l-Almtalarena erhofften sich nach einer eher mäßigen ersten Halbzeit, dass einer der beiden Mannschaften in den zweiten 45 Minuten der Knoten platzt und für spielerische Akzente sowie die nötigen Torerfolge sorgen könnte. Doch wie auch in Halbzeit eins, war auch der zweite Spielabschnitt nicht wirklich attraktiver zum Beobachten. Während die Hausherren die ein oder andere Torchancen verbuchen konnte, kamen die Gäste lediglich einmal wirklich gefährlich vor das Gehäuse von Pettenbach-Keeper Zeitlinger, ohne jedoch den nötigen Torerfolg erzielen zu können. Als man bereits mit einem Unentschieden rechnete, schlugen die Hausherren in Person von Sturmtank Achleitner eiskalt zu. Nach einer Ballstafette im Mittelfeld, landete die Kugel bei zuvor genannten Achleitner, der mit seinem Schuss aus zirka 18 Meter Neumarkt-Torhüter Ecker keine Chance ließ und den spielentscheidenen Treffer an diesem Abend erzielen konnte. Danach war Schluss und Schiedsrichter Klammer beendete das Spiel beim Stand von 1:0 für die Hausherren.
Stimme zum Spiel:

Franz Kremsmayr, Sportlicher Leiter Union Pettenbach:

"Mit dem Ergebnis können wir heute zufrieden sein. Über das Spiel kann man nicht wirklich viel sagen. Wir hatten mehr spielerische Anteile jedoch kaum zwingende Chancen. Wirklich nennenswertes gibt es nach kampfbetonten neunzig Minuten nicht zu erzählen."

 

|Frühschoppen 9. Juni|

Plakat_a2_kickass_breite400

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH