2:0 Niederlage in Bad Wimsbach - 1b gewinnt mit 2:1

E-Mail Drucken PDF

Leider kein BildIm direkten Duell in der Landesliga West empfing der SK Bad Wimsbach, welcher zurzeit den 13. Tabellenplatz belegt, das Tabellenschlusslicht aus Neumarkt, welche aufgrund des schlechteren Torverhältnis hinter den Wimsbachern platziert sind. Nach hart umkämpften neunzig Minuten konnten die Männer von Trainer Brummayer dank Toren von Thomas Plasser und Dietmar Gruber dieses wichtige Spiel für sich entscheiden. Der Gastgeber konnte sich nun wieder an die Nichtabstiegsplätze herankämpfen, während es für den SV Neumarkt/P. nach acht gespielten Runden und drei erzielten Punkten ein hartes Stück Arbeit werden wird, sich wieder aus dem Tabellenkeller zu arbeiten. [Ligaportal]


 
Wimsbach-Kapitän Plasser mit Hammertor aus 37 Meter

Die 150 Zuseher im Hofmaninger-Stadion in Wimsbach sahen in den ersten Minuten eine ausgegliche Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Danach konnten die Gäste aus Neumarkt klar das Heft in die Hand nehmen und sich mehrere Topchancen herausspielen. Den Meister fand die Aschauer-Elf am überragend agierenden Wimsbach-Torhüter Pilz, welcher alle Chancen zunichte machte. Kurz vor der Pause klingelte es zum ersten Mal im Gehäuse von Neumarkt-Torhüter Veroner. Der Kapitän der Heimelf, Thomas Plasser, legte sich die Kugel bei zirka 37 Meter Torentfernung zurecht und brachte die heimischen Zuseher mit einem Bombenschuss, genau ins Kreuzeck, aus dem Häuschen. Mit diesem Traumtor beendete Schiedsrichter Pumberger die erste Halbzeit.

 
Traumstart für die Brummayer-Elf in der zweiten Halbzeit

Die Gäste aus Neumarkt kamen hochmotiviert aus der Kabine und versuchten den schnellen Ausgleich zu erzielen. Doch bereits in der 51. Minute konnte nach einer mustergültigen Vorarbeit von Lukas Kamesberger, welcher sich an zwei Abwehrspielern vorbeitanzte, den freistehenden Dietmar Gruber mustergültig bedienen und dieser ließ sich diese Chance nicht nehmen und schob zur raschen 2:0-Führung für den Gastgeber ein. Danach war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Neumarkt warfen alles nach vorne und öffneten der Heimelf Platz für zahlreiche Konter, welche jedoch nicht genutzt werden konnten.

 
Stimmen zum Spiel:

Stefan Aschauer, Trainer SV Neumarkt/P.:

"Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir setzten alles um was wir uns vorgenommen haben. Wir fanden in der ersten Halbzeit einige Topchancen vor, welche wir verwerten hätten müssen."

Stefan Hochreiter, Sektionsleiter SK Bad Wimsbach:

"Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft. In der ersten Halbzeit hätten wir eindeutig in Rückstand liegen können, jedoch war Torhüter Pilz in einer überragenden Leistung und hielt uns im Rennen."

 

|Frühschoppen 9. Juni|

Plakat_a2_kickass_breite400

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH