1:1 Unentschieden gegen SK Altheim

E-Mail Drucken PDF

"Wir sind zwar seit vier Runden ungeschlagen, das heutige Unentschieden fühlt sich aber wie eine Niederlage an", so ein enttäuschter Peter Erlach, Trainer des SV Neumarkt/Pötting, nach dem 1:1-Remis gegen den SK Altheim.

Während die Neumarkter zum dritten Mal in Folge mit dem Gegner die Punkte teilen mussten, konnten die "Roten Teufel" eine Woche nach dem Befreiungsschlag gegen Schalchen einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen und die Chance auf den Klassenerhalt in der Landesliga West wahren.

Das Spiel unserer 1B Mannschaft wurde wegen dem Wetter verschoben.
FOTOS vom Spiel finden Sie in unserer Galerie. [bitte klicken]

Spielbestimmende Erlach-Elf

Der ausgezeichnete Schiedsrichter Wenigwieser hatte das Kellerderby eben erst angepfiffen, als die heimischen Fans den Torschrei auf den Lippen hatten, nachdem Gästegoalie Daniel Peer den Ball nicht festhalten konnte, setzte Bernd Martl das Leder jedoch am Tor vorbei. Vor rund 200 Besuchern waren die Hausherren über weite Strecken spielbestimmend und verzeichneten wesentlich mehr Ballbesitz, in den ersten 45 Minuten konnte sich die Erlach-Elf aber kaum zwingende Torchancen erarbeiten. Lediglich bei Standards waren die Neumarkter immer wieder gefährlich.

neumarkt-poetting altheim vorich 170514 (1) 

Nicolae bringt Neumarkt in Front

Nach dem Wiederbeginn hatten die Neumarkter ihre stärkste Phase, setzte die Erlach-Elf die "Roten Teufel" unter Druck und fand auch Chancen zur Führung vor. Nachdem Kapitän Robert Lindlbauer aus kurzer Distanz den Ball in die Wolken gejagt hatte, klingelte es im Neumarkter Kasten. Nach einem Freistoß von Rudolf Parzermair, der nach abgesessener Sperre im Neumarkter Mittelfeld wieder die Fäden zog, köpfte der überragende Innenverteidiger Viorel Nicolae zum 1:0 ein. Kurz darauf hatte der eben erst eingewechselte Daniel Asztalos die Vorentscheidung am Fuß, alleine vor dem Altheimer Kasten schob der Ungar das Leder aber am Tor vorbei.

 neumarkt-poetting altheim vorich 170514 (2)

Forst gleicht aus

In Minute 67 dann der Ausgleich, als Emrah Mehmedovic sich auf der rechten Seite durchtankte und einen Stanglpass schlug, den Christian Forst trocken verwertete. Auch wenn die Gäste beherzt kämpften und entschlossen dagegenhielten, war die Erlach-Elf dem Sieg näher. Doch während nach einem Gestochere ein Parzermair-Schuss noch von der Linie gekratzt wurde, scheiterte Patrick Arnezeder an Altheim-Keeper Peer. Die Meister-Elf konnte zwar einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen, Dominik Daskiewicz musste jedoch 25 Minuten nach seiner Einwechslung mit einem Nasenbeinbruch den Platz vorzeitig wieder verlassen.

Stimmen zum Spiel:

Peter Erlach, Trainer SV Neumarkt/Pötting:
"Auch wenn wir die Chance vertan haben, uns mit mit einem Sieg vielleicht schon entscheidend von der Abstiegszone abzusetzen, muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, denn sie hat ausgezeichnet gespielt und alles gegeben. Wir waren in den gesamten 90 Minuten spielbestimmend, die Überlegenheit hat sich aber leider nicht im Ergebnis niedergeschlagen."

Dr. Franz Mitterbauer, Präsident und Sportchef SK Altheim:
"Wir haben aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein Unentschieden erreicht und können mit dem einen Punkt gut leben. Wir sind zwar nach wie vor Letzter, es ist aber noch alles möglich, zumal wir in den letzten vier Runden drei Mal Heimrecht genießen."

Fotos: Ladislav Vorich

Geschrieben von Günter Schlenkrich
 

|Spieler-Portrait|

|Frühschoppen 9. Juni|

Plakat_a2_kickass_breite400

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH